Mittwoch, 1. Dezember 2010

Kleiner Kobolt, Ausrüstung

So, hätten wir es mal wieder geschafft. Der Eßtisch ist zweckentfremdet und voller Laufutensilien. Erinnert ein bißchen an die Pre-des Sables-Zeit. Diesmal allerdings ohne Küchenwaage. Alles schön unterteilt in "während des Laufes", "Drop-Bag" und "nach dem Lauf".
Ich habe jetzt soweit alles zusammen. Im Grunde genommen ist meine Anti-Kälte-Formel ganz einfach: Alles Doppelt: Socken, Handschuhe, Tights, Shirts.
Als Schuhe werden natürlich meine geliebten Salomon Ultra 3D GTX zum Einsatz kommen. Dies gepaart mit yaktrax Schneeketten, Raidlight Gamaschen (nein, nicht die für die Wüste) und 2 Paar Wrightsocks sollte für wohlig warme und trockene Füße sorgen.
Vor zwei Wochen habe ich die Thermal Snow 3/4 Tight von Skins bekommen und bin sehr begeistert. Dazu gehört natürlich das passende Oberteil, in welches ich mich auch gleich verliebt habe.Ich habe mir dann gleich noch die lange Skins bestellt und werde die beiden eventuell übereinander ziehen, auf jeden Fall aber die lange in den Rucksack packen.
Oben herum, wie gesagt das geniale Skins Oberteil plus RP Jacke, dazu im Rucksack noch ein warmes Langärmliges. Mütze klar, schön dick. Dazu ein Buff für Gesicht.
Apropos Gesicht: Nie war Kaufmanns Kinder Creme so wertvoll wie heute.
Handschuhe: Auch hier 2 Paar. Ein dünnes Paar Fingerhandschuhe und darüber meine Fäustlinge mit abklappbaren Fäusten. Die Hände müssen ja schön warm bleiben, sonst kann ich ja nicht bloggen.
Lampen: Ich habe mich für 2 Lampen entschieden. Die Myo XP für die direkte Laufstrecke und eine Fenix Taschenlampe um die Wegmarkierungen zu suchen.
Was noch? Raidlight Rucksack natürlich, diesmal mit 2 Trinkflaschen. Auf die Trinkblase verzichte ich, da mir die Gefahr zu groß ist, daß der Schlauch einfriert.
Hirschtalg, Toilettenpapier feucht, Kabelbinder (man weiß ja nie), kleines Messer, Karte, Black Berry (ihr wollt ja wissen, wie es "läuft"), Rettungsdecke, Trillerpfeife, Trekkingstöcke...und natürlich ordentlich was zu mampfen. Hierbei setze ich auf eine gute Kombination aus der üblichen Sportlernahrung und herzhaftem wie Käse Salami Brot, Cashewkerne, Rosinenstuten (OK, nicht herzhaft, kommt aber trotzdem gut). Ach ja, MP3-Player, will ja wissen, wie Mainz bei der Eintracht spielt.
Jetzt brauche ich nur noch ein Weißenbier und eine Packung Pringles für's Ziel, dann hab' ich alles.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Warme Finger um zu Bloggen? Kann man als Zuhausegebliebener damit rechnen von der Strecke live mit Informationen versorgt zu werden?
Da würde ich natürlich sofort allen meinen besorgten Angehörigen die Adresse zu diesen Blog hier emailen.

Gruß!

Achim hat gesagt…

Aber natürlich doch. Nicht, dass mir noch unterwegs langweilig wird.
Aber wer wird denn hier besorgt sein?