Donnerstag, 26. November 2009

MdS - Ausrüstung Teil 2

Ich habe heute zum ersten mal meinen neuen Rucksack ausprobiert. Zum eingewöhnen erstmal mit gut 4 kg. Damit bin ich 20 km durchs Feld gelaufen. Ging eigentlich ganz gut. Der Rucksack sitzt gut auf der Hüfte, so dass die Schultern nicht zu sehr belastet werden. Er wackelt auch kaum und sitzt recht stabil. Aber man merkt schon das Gewicht in den Beinen, vor allem, wenn man die Tage vorher viel trainiert hat. Ein bißchen Gewöhnungsbedürftig ist die Flaschenhalterung an der linken Außenseite. Ich hatte hier mal probehalber eine Flasche drin. Der linke Arm kann dadurch nicht so nah am Körper schwingen, wie ich es gewohnt bin. Wahrscheinlich habe ich morgen Muskelkater an der Schulter. Ich weiß noch nicht, ob ich die Halterung benutzen werde, oder nur die Halterungen in dem Kangeruhbauchteil verwende. Mal sehen.
Fazit nach meinem ersten Lauf mit 4-5 kg Rucksack: Ich bin froh, dass ich nicht 80 kg wiege, dann müsste ich immer so rumlaufen :-)

Kommentare:

marathonundlaenger hat gesagt…

Hej Achim,

Du bist froh, dass Du nicht 80kg wiegst? Was soll ich denn da sagen mit meinen ultraschweren 82kg?

Es wäre ja nur gerecht, wenn wir unsere Körpergewichte und unsere MdS Rucksackgewichte addieren und dann alles so verteilen, dass jeder dann gleich viel Gewicht zu schleppen hat.

Im Endeffekt würde das bedeuten, dass Du alles Gepäck durch die Wüste trägst ... ein guter Gedanke, findest Du nicht?

Wir beide sehen uns ja ... ähem, wann noch mal? Ach ja, ich hab's, beim Eisweinlauf, ja genau!

Und ich freue mich darauf!

TOM

Trainingsaustausch hat gesagt…

Hallo Achim,

nachdem ich langsam genesen bin, werde ich auch bald mal wieder mitlaufen, aber ohne Rucksack!!! Dafür darfst Du gerne meine Verpflegung, Armlinge usw.tragen, den Rucksack bekommen wir schon voll!!!
So jetzt gleich geht es zum "Auswärtssieg" und ich werde mal wieder die gute Stimmung der SGE Fans geniessen :-) Viel Spass heute abend...
Gruss Jutta

Trainingsaustausch hat gesagt…

Hä, wie komme ich zu dem Namen Trainingsaustausch?!? Ahh, ich glaube von meinem Google Konto!

achim hat gesagt…

Hi Tom, eine ähnliche Idee hatte ich letztens auch schon. Habe meinem derzeit "etwas" inaktiven Laufkumpel Georg vorgeschlagen, bei einem gemeinsamen Lauf unser Differenzgewicht im Rucksack mitzutragen. Nachdem er daraufhin breit gegrinst hat, habe ich ihn mir nochmal genauer angeschaut und mein Angebot zurückgezogen. :-)

achim hat gesagt…

Hallo "Trainingsaustausch" :-). Soso, Auswärtssieg, wie sagt man so schon, Satz mit X :-).
Ja, wenn wir zusammen laufen, kannst du alles mitnehmen, Gummibärchen, Christstollen, Flasche Bier, egal, Hauptsache Gewicht.
Und wann startest Du Deinen IronBlog?